Möglichkeiten um Gold auf Echtheit zu prüfen

Die Echtheitsprüfung von Gold ist von entscheidender Bedeutung, insbesondere wenn es um den Kauf oder Verkauf von Goldmünzen, -schmuck oder -barren geht. Mit gefälschtem Gold können Sie erhebliche Verluste erleiden. Daher ist es wichtig, verschiedene Methoden zur Überprüfung der Echtheit von Gold zu kennen und anzuwenden. 

In diesem Text werden wir verschiedene Möglichkeiten und Techniken erörtern, um Gold auf seine Authentizität zu testen, von einfachen Tests, die Sie selbst durchführen können, bis hin zu fortgeschrittenen Verfahren, die von Fachleuten genutzt werden. Das Verständnis dieser Methoden kann Ihnen helfen, sicherzustellen, dass Sie echtes Gold besitzen oder kaufen.

Natürlich müssen Sie vor einem Verkauf von Gold nicht eigenständig eine der vorgestellten Methoden durchführen. Unsere Experten in der Analyse übernehmen für Sie gerne den Goldtest und teilen Ihnen den möglichen Ankaufspreis mit. Sie gehen kein Risiko ein, da Sie sich im Zweifel auf die Gold-zurück-Garantie berufen können.

Ankaufspreis für Feingold in Euro

1 Gramm5 Gramm20 Gramm31,1 Gramm50 Gramm
53,67 €268,35 €1.073,40 €1.669,14 €2.683,50 €

Live Edelmetall Rechner

|

Magnetest zur Goldprüfung

Ein Magnettest ist eine unkomplizierte Methode, um die Echtheit von Gold zu überprüfen, die auf den magnetischen Eigenschaften des Metalls basiert. Bei diesem Test benötigen Sie lediglich einen starken Magneten, wie einen Neodym-Magneten. Der Ablauf des Tests ist einfach: Halten Sie den Magneten in die Nähe des zu prüfenden Goldgegenstandes.

Die Idee hinter diesem Test ist, dass echtes Gold nicht magnetisch ist und daher nicht von einem Magneten angezogen wird. Wenn der Goldgegenstand nicht am Magneten haften bleibt oder keine Anziehung zeigt, deutet dies darauf hin, dass es sich wahrscheinlich um echtes Gold handelt.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass ein negativer Magnettest allein nicht immer als endgültiger Beweis für die Echtheit von Gold ausreicht. Einige Fälschungen können so hergestellt werden, dass sie äußerlich wie echtes Gold aussehen, aber dennoch magnetische Eigenschaften aufweisen. Aus diesem Grund ist es ratsam, den Magnettest mit anderen Prüfmethoden zu kombinieren, insbesondere wenn es sich um wertvolles Gold handelt.

Säuretest zur Goldprüfung

Der Säuretest, auch als Prüfsäuretest bekannt, ist eine gebräuchliche Methode zur Überprüfung der Echtheit von Gold. Dieser Test basiert auf der chemischen Reaktion zwischen Gold und speziellen Prüfsäuren. Hier ist, wie ein Säuretest funktioniert:

Um einen Säuretest durchzuführen, benötigen Sie verschiedene Prüfsäuren, die auf verschiedene Karatwerte von Gold abgestimmt sind. Diese Säuren sind in der Regel farbcodiert, um anzuzeigen, welchen Karatwert sie prüfen sollen. Zusätzlich benötigen Sie das zu überprüfende Goldstück sowie eine Probenspitze oder einen Kratzer.

Die korrekte Säure wird basierend auf dem Karatwert des zu testenden Goldes ausgewählt. Zum Beispiel wird 18-karätiges Gold mit einer 18-karat-Prüfsäure getestet.

Der Test wird durchgeführt, indem ein kleiner Kratzer oder ein Tropfen der ausgewählten Prüfsäure auf eine nicht sichtbare Stelle des Goldgegenstands aufgetragen wird. Anschließend wird die Reaktion des Goldes mit der Säure beobachtet.

Die Interpretation der Reaktion ist entscheidend:

  • Wenn das Gold keine Reaktion zeigt und unverändert bleibt, deutet dies darauf hin, dass es sich wahrscheinlich um echtes Gold handelt.
  • Wenn das Gold auf die Säure reagiert und seine Farbe verändert, könnte dies auf niedriger karätiges Gold oder eine Legierung mit anderen Metallen hinweisen.
  • Wenn das Gold durch die Säure aufgelöst wird, handelt es sich nicht um echtes Gold, sondern um ein anderes Metall, das mit der Säure reagiert.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass der Säuretest das Gold leicht beschädigen kann, da er Kratzer hinterlässt. Daher sollte dieser Test an einer unauffälligen Stelle des Goldgegenstands durchgeführt werden. Zusätzlich sollten Schutzbrillen und Handschuhe getragen und der Test in einem gut belüfteten Bereich durchgeführt werden.

Dichtetest zur Goldprüfung

Ein Dichtetest, auch bekannt als Schweretest, ist eine Methode zur Überprüfung der Echtheit von Gold, die auf den physikalischen Eigenschaften des Metalls basiert, insbesondere auf seiner Dichte oder seinem spezifischen Gewicht. Die Durchführung dieses Tests erfolgt in mehreren Schritten.

Zunächst benötigen Sie das zu prüfende Goldstück sowie eine genaue Waage, die das Gewicht in Gramm oder einer anderen geeigneten Einheit misst. Das Goldstück wird auf die Waage gelegt, und sein Gewicht wird sorgfältig notiert.

Um die Dichte des Goldstücks zu bestimmen, wird auch das Volumen benötigt. Hierzu wird oft eine spezielle Wasserwanne verwendet. Das Goldstück wird in die Wanne getaucht, und das Volumen wird durch die Wasserverdrängung gemessen.

Mit diesen beiden Werten - dem Gewicht des Goldstücks und seinem Volumen - kann die Dichte berechnet werden. Die Dichte wird ermittelt, indem das Gewicht durch das Volumen geteilt wird. Die Formel lautet: Dichte = Gewicht (in Gramm) / Volumen (in Kubikzentimetern).

Die Dichte von echtem Gold liegt typischerweise bei etwa 19,3 Gramm pro Kubikzentimeter (g/cm³). Daher kann die berechnete Dichte des getesteten Goldstücks mit diesem Referenzwert verglichen werden. Wenn die berechnete Dichte nahe an 19,3 g/cm³ liegt, spricht dies für echtes Gold. Abweichungen könnten auf Unregelmäßigkeiten, Legierungen oder Fälschungen hinweisen.

Der Dichtetest beruht auf der Erkenntnis, dass unterschiedliche Materialien unterschiedliche Dichten aufweisen. Gold zeichnet sich durch seine charakteristische Dichte aus, die im Allgemeinen höher ist als die vieler anderer Metalle und Mineralien. Dieser Test kann daher dazu beitragen, echtes Gold von Fälschungen oder anderen Metallen zu unterscheiden.

Röntgenfluoreszenzanalyse zur Goldprüfung

Die Röntgenfluoreszenzanalyse (RFA) ist eine hochpräzise Methode zur Prüfung der Echtheit von Gold und anderen Metallen, die auf den physikalischen Eigenschaften von Atomen und ihrer Wechselwirkung mit Röntgenstrahlen basiert.

Der Prozess beginnt mit der Vorbereitung des zu prüfenden Goldstücks, das beispielsweise ein Goldbarren, Schmuck oder eine Goldmünze sein kann. Dieses Goldstück wird sorgfältig platziert, damit es den RFA-Analysator erreicht, der speziell für diese Art der Analyse entwickelt wurde.

Der RFA-Analysator erzeugt Röntgenstrahlen, indem er Elektronen auf das Goldstück schießt. Diese erzeugten Röntgenstrahlen interagieren dann mit den Atomen des Goldes auf eine bestimmte Weise.

Wenn die Röntgenstrahlen auf das Gold treffen, werden sie von den inneren Elektronen der Goldatome gestreut. Diese Streuung führt zur Emission charakteristischer Röntgenstrahlung, die als Rückstreuung bezeichnet wird.

Der RFA-Analysator misst die charakteristische Röntgenstrahlung, die von den Goldatomen emittiert wird. Diese Strahlung hat spezifische Energieniveaus, die mit den Elementen im Gold korrelieren. Die gemessene Energie und Intensität der Röntgenstrahlung werden sorgfältig analysiert.

Die Analyseergebnisse werden dann mit Referenzwerten für echtes Gold verglichen. Die RFA kann genau bestimmen, welche Elemente im Gold vorhanden sind und in welchen Konzentrationen. Echtes Gold hat charakteristische Röntgensignaturen, die von anderen Metallen oder Legierungen unterschieden werden können.

Basierend auf den Ergebnissen der Röntgenfluoreszenzanalyse kann der Analyst feststellen, ob das geprüfte Gold echt ist oder nicht. Zusätzlich liefert die Analyse Informationen über den Karatgehalt und eventuelle Verunreinigungen im Gold.

Ultraschalltest zur Goldprüfung

Ein Ultraschalltest zur Prüfung von Gold ist eine Methode, bei der Ultraschallwellen verwendet werden, um das Innere eines Goldgegenstands zu analysieren und seine Echtheit zu überprüfen. Der Ablauf dieses Tests ist wie folgt:

Zunächst wird das zu prüfende Goldstück vorbereitet und platziert. Dies kann ein Goldbarren, Schmuck oder eine Goldmünze sein.

Ein Ultraschallprüfgerät erzeugt hochfrequente Ultraschallwellen, die durch den Goldgegenstand gesendet werden. Diese Wellen liegen in einer Frequenz, die für das menschliche Ohr nicht hörbar ist.

Die Ultraschallwellen durchdringen den Goldgegenstand und werden von den inneren Strukturen reflektiert. Die Reflexion hängt von der Dichte und dem Zustand des Materials im Inneren des Goldgegenstands ab.

Ein Empfänger am Ultraschallprüfgerät erfasst die reflektierten Ultraschallwellen und wandelt sie in elektrische Signale um. Diese Signale werden dann analysiert, um Informationen über die Struktur und eventuelle Unregelmäßigkeiten im Inneren des Goldgegenstands zu gewinnen.

Die erhaltenen Ultraschallbilder und Daten werden von einem geschulten Experten analysiert. Anhand dieser Informationen kann festgestellt werden, ob der Goldgegenstand echtes Gold ist oder ob Unregelmäßigkeiten, Hohlräume oder andere Abweichungen im Inneren vorhanden sind.

Der Ultraschalltest eignet sich besonders gut zur Überprüfung von massiven Goldbarren oder Goldmünzen, bei denen die Innereien des Goldgegenstands untersucht werden müssen. Er ist nicht invasiv und beschädigt das Goldstück nicht. Allerdings ist zu beachten, dass der Ultraschalltest weniger genau sein kann als einige andere Prüfmethoden, insbesondere wenn es um die Identifizierung von feinen Goldlegierungen oder sehr kleinen Unregelmäßigkeiten geht.

Versandtasche anfordern

Kostenlos & unverbindlich

"Versandtasche bestellen" stimme ich den AGB zu und habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.


Garantierte Sicherheit

Die Versandtasche (DHL) ist bis 1.500 € versichert.
Kostenlos

DEUTSCHLANDS BESTE
ONLINE-PORTALE 2022

GESAMTSIEGER

Bei Fragen rufen Sie uns an

+49 40 76 11 64 44

Schnelle Auszahlung

innerhalb von 48 h

Keine Gebühren

& unverbindliche Anfrage

Goldankauf123.de hat 4,92 von 5 Sternen 9917 Bewertungen auf ProvenExpert.com