Edelmetalle und andere Metalle in der Schmuckherstellung

In der Schmuckbranche werden oft die Begriffe "edle Metalle" und "Edelmetalle" verwendet, um die verschiedenen Arten von Metallen zu beschreiben, die in der Schmuckherstellung eingesetzt werden. Diese Definitionen helfen dabei, die Unterschiede zwischen den Metallen besser zu verstehen.

Edle Metalle sind Metalle, die aufgrund ihrer chemischen Eigenschaften als unveränderlich gelten. Das bedeutet, dass sie oxidations- und korrosionsbeständig sind und sich nicht leicht durch die Einwirkung von Luft oder Wasser verändern, im Gegensatz zu beispielsweise Eisen. Obwohl edle Metalle nicht in Lösungen mit einer einzelnen Säure auflösbar sind, können sie durch bestimmte Kombinationen von Säuren beeinträchtigt werden. Ein Beispiel dafür ist Königswasser, das aus Salzsäure und Salpetersäure besteht und die meisten Edelmetalle außer Silber auflösen kann. Zu den edlen Metallen gehören acht Metalle: Gold, Silber, Platin, Palladium, Iridium, Rhodium, Osmium und Ruthenium.

Edelmetalle hingegen sind eine Untergruppe der edlen Metalle und zeichnen sich durch ihre besondere Reinheit und Wertigkeit aus. Sie werden oft für hochwertige Schmuckstücke verwendet, da sie nicht nur beständig sind, sondern auch einen hohen materiellen Wert haben. Gold und Silber sind die bekanntesten Edelmetalle und werden seit Jahrhunderten für die Schmuckherstellung verwendet. Ihre Attraktivität und ihr Wert haben dazu geführt, dass sie in verschiedenen Kulturen als Währung und Symbol für Reichtum und Schönheit dienen.

In der Schmuckherstellung sind sowohl edle Metalle als auch Edelmetalle von großer Bedeutung, da sie die Grundlage für hochwertige und langlebige Schmuckstücke bilden. Die Wahl des richtigen Metalls hängt von den gestalterischen Vorlieben des Designers, dem gewünschten Stil des Schmuckstücks und dem Budget des Kunden ab. Egal ob Gold, Silber, Platin oder andere edle Metalle - sie alle tragen zur Schönheit und Eleganz des Schmucks bei.

Preis für Edelmetalle im Ankauf

EdelmetalleFeinheitGewichtAnkaufspreis
Silber999 Silber100 Gramm56,00 €
Gold999 Gold1 Gramm53,67 €
Platin999 Platin1 Gramm27,29 €
Palladium999 Palladium1 Gramm62,53 €

Live Edelmetall Rechner

|

Silber - Vielseitiges Metall in der Schmuckherstellung

Silber bietet viele Vorteile, nicht nur aufgrund seiner geringeren Kosten im Vergleich zu Gold, sondern auch wegen seiner hervorragenden Bearbeitbarkeit, die der von Messing ähnelt. Tatsächlich lässt es sich sogar leichter sägen und feilen als Messing. Dennoch hat Silber einen Nachteil - es kann Feuerflecken entwickeln, wenn es in Anwesenheit von Sauerstoff erhitzt wird.

Reines Silber, auch als 999er Silber bekannt, wird normalerweise nicht für die Herstellung von Schmuck verwendet, da es zu weich ist. In der Schmuckindustrie findet stattdessen 925er Silber Verwendung, das eine Legierung aus 92,5% Silber und 7,5% Kupfer ist. Durch das Beimischen von Kupfer werden die Eigenschaften des Silbers verändert, was es widerstandsfähiger gegen Verformungen macht. Ein Schmuckstück aus 925er Silber, wie beispielsweise ein Ring, ist daher weniger anfällig für Verformungen durch wiederholte Stöße, was seine Haltbarkeit erhöht - ein wichtiger Faktor in der Schmuckherstellung.

Für bestimmte Techniken bevorzugt man jedoch reines Silber. Beispielsweise wird bei der Falzform-Technik, mit der Volumen in eine Metallplatte gebracht wird, eher 999er Silber verwendet. Es ist besser formbar und ermöglicht es, leichter Volumen zu erzeugen, wodurch weniger häufiges Glühen erforderlich ist im Vergleich zu 925er Silber.

Ähnlich wie Messing, Kupfer und Gold kann Silber - sowohl reines Silber als auch 925er Silber - gesägt, gefeilt, gelötet und poliert werden. Diese Vielseitigkeit macht Silber zu einem geschätzten Metall in der Schmuckherstellung und ermöglicht es, eine breite Palette von kreativen Designs zu verwirklichen.

Gold - Vielfältige Legierungen in der Schmuckindustrie

Gold ist das ultimative Edelmetall in der Schmuck- und Juwelierbranche. Es lässt sich nicht nur angenehm verarbeiten, sondern kommt auch in verschiedenen Farbtönen vor, die durch die Zusammensetzung der Legierungen entstehen. Zum Beispiel enthält Rotgold einen gewissen Anteil an Kupfer, während Weißgold aus einer Mischung aus Gelbgold und anderen Metallen besteht, die ihm seine charakteristische "weiße" Farbe verleihen.

Die Legierungsrezepte können je nach Feingehalt und Hersteller variieren. Die Farbe von Weißgold kann je nach den verwendeten Metallen von gelblich-grau über grau-weiß bis hin zu einfachem Grau variieren. In den meisten Fällen wird Weißgold einer Rhodiumplattierung unterzogen, um die gewünschte Handelsfarbe zu erreichen.

Da reines Gold sehr weich ist, eignet es sich nicht für die Herstellung von Schmuck und Juwelierwaren. Es wird daher mit anderen Metallen legiert, um seine Widerstandsfähigkeit gegen Verformungen zu erhöhen. Ein Juwelier kann seine eigenen Legierungen herstellen, um den Feingehalt des verwendeten Goldes anzupassen. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten, da fehlerhafte Berechnungen zu unerwünschten Ergebnissen führen können.

Um bessere Eigenschaften für die Verwendung in Schmuck und Juwelierwaren zu erhalten, wird Gold oft mit Silber und Kupfer legiert. Normalerweise verwendet man dabei in der Legierung gleich viel Kupfer wie Silber, obwohl manche Juweliere auch andere Rezepte anwenden können. Die Kunst der Legierung spielt eine wichtige Rolle bei der Schaffung einzigartiger Schmuckstücke, die den unterschiedlichen Bedürfnissen und Vorlieben der Kunden gerecht werden.

Platin - Ein faszinierendes Metall für Juweliere und Goldschmiede

Platin ist ein äußerst interessantes Metall für Juweliere und Goldschmiede aus zwei bedeutenden Gründen. Erstens oxidiert es nicht, was einen erheblichen Vorteil im Vergleich zu 925er Silber, Messing oder Kupfer darstellt. Die Platinlegierung, die in der Schmuckherstellung verwendet wird, besteht in der Regel zu 95 % aus reinem Platin, wodurch die schöne Farbe des Schmuckstücks während seiner gesamten Lebensdauer erhalten bleibt.

Der zweite Grund ist die natürliche hypoallergene Eigenschaft von Platin, was es perfekt für Menschen mit empfindlicher Haut macht. Diese Eigenschaft hat es auch in der Medizin beliebt gemacht, insbesondere bei der Herstellung von Herzschrittmachern. Trotz dieser bedeutenden Vorteile ist es wichtig zu wissen, dass Platin ein äußerst seltenes Metall ist - weitaus seltener als Gold. Die Seltenheit dieses Materials spiegelt sich auch in seinem hohen Preis wider und macht es daher nicht für jedes Budget geeignet.

Palladium - Ein vielseitiges Element aus der Gruppe der Platingruppenmetalle (PGMs)

Palladium gehört zu den Platingruppenmetallen (PGMs), zu denen auch Platin, Rhodium, Ruthenium, Iridium und Osmium zählen. Diese Elemente weisen ähnliche chemische Eigenschaften auf, wobei Palladium den niedrigsten Schmelzpunkt und die geringste Dichte hat. Aufgrund seiner besonderen Eigenschaften findet Palladium vielfältige Anwendungen in verschiedenen Bereichen.

In der Schmuckbranche gewinnt Palladium zunehmend an Beliebtheit. Es wird zur Herstellung von Federn für Uhren, chirurgischen Instrumenten, elektrischen Kontakten, Füllungen und Zahnkronen verwendet. Darüber hinaus dient fein pulverisiertes Palladium als Katalysator und kommt in Hydrierungs- und Dehydrierungsprozessen zum Einsatz. Katalysatoren machen sogar mehr als die Hälfte des gesamten Palladiumangebots aus, zusammen mit seinem verwandten Metall Platin.

Die oxidationsbeständigen und hypoallergenen Eigenschaften von Palladium machen es zu einer attraktiven Option im Schmuckbereich. In der Herstellung von Schmuckstücken wird häufig 18 Karat Weißgold verwendet, das mit Palladium (5-15 %) legiert ist, zusammen mit Gold (75 %). Diese Legierung ist insbesondere seit dem Verbot von Nickel-Gold-Legierungen, die Allergien auslösen können, in der Schmuckindustrie beliebt.

Versandtasche anfordern

Kostenlos & unverbindlich

"Versandtasche bestellen" stimme ich den AGB zu und habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.


Garantierte Sicherheit

Die Versandtasche (DHL) ist bis 1.500 € versichert.
Kostenlos

DEUTSCHLANDS BESTE
ONLINE-PORTALE 2022

GESAMTSIEGER

Bei Fragen rufen Sie uns an

+49 40 76 11 64 44

Schnelle Auszahlung

innerhalb von 48 h

Keine Gebühren

& unverbindliche Anfrage

Goldankauf123.de hat 4,92 von 5 Sternen 9403 Bewertungen auf ProvenExpert.com