Berühmte Diamanten & teure Diamanten

Diamanten repräsentieren eine der faszinierendsten Schöpfungen der Natur und zählen zu den kostbarsten Edelsteinen weltweit. Sie haben seit jeher die menschliche Vorstellungskraft beflügelt, insbesondere große und auffällige Diamanten üben eine besondere Anziehungskraft aus. Aufgrund ihrer einzigartigen Fähigkeit zur Lichtbrechung und Reflexion üben sie eine magische Anziehungskraft auf die Menschen aus.

Der Preis eines Diamanten wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst, darunter der Schliff, die Farbe, die Reinheit, das Gewicht sowie seine historische und kulturelle Bedeutung.

Die Seltenheit und Einzigartigkeit dieser großen Steine macht sie zu den kostbarsten Diamanten der Welt. Dies motiviert einige der wohlhabendsten und mächtigsten Menschen, astronomische Summen zu zahlen, um einen dieser exquisiten Edelsteine zu besitzen, die einst im Besitz von königlichen Häusern oder Prominenten waren. Im Folgenden finden Sie Informationen zu den acht teuersten Diamanten weltweit.

Wertberechnung von Diamanten

Schritt 1 von 2
i
0 ct.
i
i
i
i
i
i

Der Cullinan - $400 MILLIONEN

Der Cullinan, benannt nach dem Besitzer der Premier Mine in Südafrika, Thomas Cullinan, ist der bisher größte Rohdiamant, der je gefunden wurde. Diese Mine befindet sich etwa 38 km östlich von Pretoria und ist immer noch in Betrieb. Als er entdeckt wurde, wog der Rohdiamant beeindruckende 3.106,75 Karat, was etwa 621,35 Gramm entspricht. Im Jahr 1905 wurde der Cullinan dem britischen Königshaus geschenkt und später in neun Diamanten aufgeteilt und zu wertvollem Schmuck verarbeitet. Einige dieser Stücke sind immer noch Teil der britischen Kronjuwelen.

Der Cullinan I, auch bekannt als der "Große Stern von Afrika", wiegt beeindruckende 530,2 Karat und krönt das Zepter der britischen Königin. Der Cullinan II, auch als der "Kleinere Stern von Afrika" bezeichnet, hat einen Kissenschliff mit 66 Facetten und schmückt die Staatskrone der britischen Königin mit einem Gewicht von 317,4 Karat. Der Cullinan III hat einen tropfenförmigen Schliff und wiegt 94,4 Karat, während der Cullinan IV einen quadratischen Schliff hat und 63,6 Karat wiegt. Der Cullinan V wurde zu einer prächtigen Brosche verarbeitet, und die anderen vier Steine des Cullinan wurden ebenfalls zu beeindruckendem Schmuck umgewandelt.

The Pink Star - $25 MILLIONEN

Der Pink Star, früher bekannt als der Steinmetz Pink, wurde 1999 in den reichen Minen von De Beers entdeckt. Dieser außergewöhnliche Diamant wechselte aufgrund verschiedener Besitzer mehrfach seinen Namen, bis er schließlich im Jahr 2007 aufgrund seiner lebhaften rosa Farbe als "The Pink Star" bekannt wurde. Er gehört zu den bekanntesten pinkfarbenen Diamanten und zeichnet sich durch seinen intensiven Farbton aus, der als "Fancy Vivid" eingestuft wird, die höchste Qualitätsstufe für farbige Diamanten.

Der Pink Star wiegt beeindruckende 59,60 Karat und wurde nach seiner Entdeckung aufwändig geschliffen, was etwa 20 Monate in Anspruch nahm. Im Jahr 2017 wurde er bei Sotheby's für erstaunliche 71,2 Millionen US-Dollar an das Unternehmen Chow Tai Fook aus Hongkong verkauft, was einen Rekordpreis für einen auf Auktionen versteigerten Diamanten darstellte.

DER WITTELSBACHER DIAMANT - $23,4 MILLIONEN

Der Wittelsbacher Diamant, auch bekannt als der Blaue Wittelsbacher, war einst ein Teil der Kronjuwelen von Österreich und Bayern bis zum Jahr 1918. Dieser außergewöhnliche Diamant wurde erstmals im 16. Jahrhundert entdeckt und bei der Beerdigung von Ludwig III. von Bayern im Jahr 1921 zuletzt bei einem öffentlichen Anlass getragen. Aufgrund wirtschaftlicher Schwierigkeiten musste das Haus Wittelsbach den Diamanten 1951 verkaufen.

Ursprünglich wog der Diamant 35,56 Karat und hatte eine tiefblaue Farbe, die unbehandelt und natürlich war. Im Jahr 2008 kaufte der Juwelier Laurence Graff aus Großbritannien den Diamanten und ließ ihn im Jahr 2009 umschleifen, wodurch sein Gewicht auf 31,06 Karat reduziert wurde. Dieser Schritt war umstritten, führte jedoch zu einer Steigerung seiner Reinheit. Seit 2011 gehört der Wittelsbacher Diamant Hamad bin Khalifa aus Katar und wird auf etwa 80 Millionen US-Dollar geschätzt. Dieser Diamant gehört zu den ältesten bekannten Diamanten.

Der Hope Diamant - $350 MILLIONEN

Der legendäre Hope Diamant wiegt beeindruckende 45,52 Karat und wurde um das Jahr 1600 in den Kollur-Minen von Andhra Pradesh, Indien, entdeckt. Sein Name geht auf die Hope-Familie aus London zurück, die ihn im Jahr 1839 erwarb. Über die Jahrhunderte hinweg hatte der Diamant 22 verschiedene Besitzer, bis er schließlich 1958 in den Besitz des Smithsonian Museums in Washington gelangte, wo er der Öffentlichkeit zugänglich ist. Der Hope Diamant ist von Sagen und Legenden umrankt und soll seinen Vorbesitzern angeblich Unglück gebracht haben.

Darüber hinaus wurde lange Zeit angenommen, dass der Hope Diamant der einzige Diamant sei, der seine Farbe ändern könne. Neuere Studien haben jedoch gezeigt, dass auch andere blaue Diamanten diese Fähigkeit haben.

Der Koh-i-Noor - Unverkäuflich und von unschätzbarem Wert

Der Koh-i-Noor, dessen Name aus dem Persischen als "Berg des Lichts" übersetzt wird, ist ein weißer Diamant mit einem beeindruckenden Gewicht von 108,93 Karat. Er tauchte erstmals im Jahr 1304 in Indien auf, seinem Herkunftsland, wo er einst den Pfauenthron in Delhi zierte.

Im Laufe der Geschichte wechselte der Koh-i-Noor den Besitzer zwischen Indien, Pakistan, Afghanistan und dem Iran, bis er im Jahr 1849 während eines Konflikts zwischen den Briten und den Sikhs in die Hände der britischen East India Company fiel und schließlich an Königin Victoria übergeben wurde. Bis 1852 galt er als der größte Diamant der Welt. Prinz Albert, der Gemahl von Königin Victoria, entschied sich jedoch für einen aufwändigen Neuschliff, der das Gewicht auf 86 Karat reduzierte und dem Diamanten eine noch größere Strahlkraft verlieh.

Der Koh-i-Noor wird nach wie vor als einer der bedeutendsten Diamanten weltweit angesehen und ist ein fester Bestandteil der Kronjuwelen Großbritanniens. Heute wird er im Tower von London ausgestellt und zieht Touristen aus der ganzen Welt an. Zuletzt wurde der Koh-i-Noor in der Krone der Mutter der derzeitigen britischen Königin gesehen, wo er in einem Malteserkreuz zusammen mit zahlreichen kleineren Diamanten verarbeitet ist. Obwohl sein geschätzter Wert bei etwa 165 Millionen Euro liegt, gilt er aufgrund seiner Zugehörigkeit zum britischen Kronjuwelenschatz als unverkäuflich.

DE BEERS CENTENARY DIAMOND - $100 MILLIONEN

Am 17. Juli 1986 wurde der Centenary Diamond in der Premier Mine von De Beers entdeckt, derselben Mine, in der zuvor der berühmte Cullinan gefunden wurde. Der De Beers Centenary Diamond ist der drittgrößte Diamant, der jemals aus dieser Mine stammte. Im Rohzustand wog er beeindruckende 599,10 Karat. Nach einem aufwendigen Schliff wurde der Diamant mit einem Gewicht von 273 Karat am 11. März 1988 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums von De Beers vom damaligen Geschäftsführer vorgestellt, was ihm seinen Namen gab. Im Jahr 1991 wurde der Diamant erneut geschliffen, diesmal in Herzform. Der aktuelle Besitzer bleibt aufgrund geltender Datenschutzrichtlinien unbekannt.

DAS HERZ DER EWIGKEIT - $16 MILLIONEN

Dieser einzigartige Edelstein mit einem leuchtenden blauen Farbton und einem Gewicht von 27,64 Karat gehörte ursprünglich zur Steinmetz-Gruppe, die ihn aus einem Rohdiamanten mit 777 Karat in seine heutige Form schliff und an die De Beers-Gruppe verkaufte. Das Gemological Institute of America klassifizierte die Farbe des Diamanten als "Fancy Vivid Blue", die höchste Qualitätsstufe für farbige Diamanten. Die Premier Diamond Mine in Südafrika ist die einzige Quelle für blaue Diamanten. Der "Heart of Eternity" wurde zusammen mit dem 203,4 Karat Millennium Star aus demselben 777 Karat Rohdiamanten geschliffen, ein äußerst anspruchsvolles Projekt, das Monate in Anspruch nahm.

Der "Heart of Eternity" gehört zu den seltensten Fancy Diamonds aufgrund seines strahlenden Blaus. Die Seltenheit von blauen Diamanten macht sie äußerst begehrt. Berichten zufolge befindet sich der Diamant heute im Besitz von Saayid Qadri.

THE WINSTON BLUE - $23,8 MILLIONEN

Der Winston Blue ist ein makelloser blauer Fancy Diamant mit einem Gewicht von 13,22 Karat. Harry Winston, Eigentümer der Swatch Group, erwarb diesen Diamanten von einem unbekannten Vorbesitzer für den stolzen Preis von 23,8 Millionen US-Dollar. Winston war bereits bekannt für den Erwerb außergewöhnlicher Diamanten. Der neue Besitzer änderte den Namen des Diamanten von "The Blue" in "The Winston Blue". Die Auktion fand am 15. Mai 2014 im Genfer Auktionshaus Christie's statt.

Der Winston Blue gilt als einer der einwandfreisten Diamanten, die jemals über dieses Auktionshaus verkauft wurden, und weltweit als der größte makellose Diamant mit leuchtend blauer Farbe. Der Preis von etwa 1,8 Millionen US-Dollar pro Karat ist einzigartig. Der Diamant hat einen perfekten Birnenschliff und trägt die Bewertung "Fancy Vivid Blue", die höchste Qualitätsstufe in der Farbskala farbiger Diamanten. 

Versandtasche anfordern

Kostenlos & unverbindlich

"Versandtasche bestellen" stimme ich den AGB zu und habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.


Garantierte Sicherheit

Die Versandtasche (DHL) ist bis 1.500 € versichert.
Kostenlos

DEUTSCHLANDS BESTE
ONLINE-PORTALE 2022

GESAMTSIEGER

Bei Fragen rufen Sie uns an

+49 40 76 11 64 44

Schnelle Auszahlung

innerhalb von 48 h

Keine Gebühren

& unverbindliche Anfrage

Goldankauf123.de hat 4,92 von 5 Sternen 9757 Bewertungen auf ProvenExpert.com